Aachener Bachtage

Mit dem überregional bedeutenden Musikfestival Aachener Bachtage, initiiert 1974 von Johannes Geffert, setzt der Aachener Bachverein zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde als Veranstalter einen künstlerischen Schwerpunkt. Die Konzertreihe stellt die Werke Johann Sebastian Bachs in einen musikgeschichtlichen wie außermusikalischen Kontext. Mit Barock- und Kammermusik, Kantaten und Oratorien, Orgelmusik und Orchesterkonzerten, Jazz-Improvisation und Avantgarde bieten die Aachener Bachtage alljährlich ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Musikprogramm.

Als künstlerischer Leiter der Aachener Bachtage ist Georg Hage seit 2008 Gastgeber und musikalischer Partner international renommierter Künstler und Ensembles. So waren in den letzten Jahren u. a. Hannah Morrison, Gottfried von der Goltz, Martin Schmeding, Ludger Rémy, Robert Hill, Concerto Köln, Les Cornet Noirs und die Prager Philharmoniker zu erleben.

Mit den 44. Aachener Bachtagen 2017 ist das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ unter dem Motto Mit Bach zu Luther feierlich abgerundet worden. Die 45. Aachener Bachtage widmen sich dem Motto Feuer und Flamme und finden vom 3. - 26. November 2018 statt.